Die Ziele der Stabiennensis

Gemäss ihren Statuten ist die STABIENNENSIS eine farbentrangende Studentenverbindung, die politisch und konfessionell neutral ist. Ihr Wesen und Wirken steht unter dem Motto: AMICITIA ET LABOR - Freundschaft und Arbeit. Die Mitgliedschaft beinhaltet eine das ganze Leben dauernde gegenseitige Verpflichtung und Anerkennung der zu allen Zeiten geltenden Maximen:

  1. Pflege der Freundschaft durch regelmässige Zusammenkünfte in traditionell studentischem Rahmen.
  2. Förderung der fachlichen und allgemeinen Bildung durch Vorträge, Diskussionen und Kongresse.
  3. Förderung der allgemeinen Interessen des Ingenieurs in Gewerbe und Industrie.
  4. Beibehaltung der in der Studienzeit angeknüpften Freundschaften bis ins Alter und gegenseitige Unterstützung mit Rat und Tat in allen kritischen Lebenslagen.

Der Stabiennenser anerkennt und pflegt studentisches Brauchtum als Schule der Disziplin für sich und andere, als Übung der persönlichen Ausdrucksfähigkeit und des gelösten Umganges in der Gesellschaft. An Verbindungsanlässen wird zwar Bier getrunken, die charakterlichen Qualitäten eines Stabiennensers werden jedoch nicht am Ausmass seines Alkoholkonsums bemessen, sondern daran, dass er sich auch in schwierigen Situationen angemessen zu benehmen weiss.
Die Stabiennensis ist stets bemüht, den beruflichen und menschlichen Erfolg ihrer Mitglieder zu fördern. Sie unterstützt auch, wo immer dies notwendig scheint, den Verein der Ehemaligen des Technikums Biel und andere Fachverbände, welche die Interessen des Ingenieurs wahrnehmen.
Couleurstudenten sind nicht im voraus besser oder schlechter als ihre anderen Mitschüler; ihr Mitmachen in der Verbindung soll es ihnen aber ermöglichen, sich in zunehmend positivem Sinne zu profilieren. Besonderes Anliegen der STABIENNENSIS ist es, ihren Mitgliedern das Motto - Amicitia et Labor - nahezubringen, die ständige Bereitschaft nämlich, einander jederzeit verlässliche Kameraden zu sein. Diese Pflege der Freundschaft beginnt bereits im Studium während der Aktivzeit, soll fortgesetzt werden im Erwerbsleben nach dem Studium und auch im reifen Alter noch gegenwärtig sein. Die Zugehörigkeit zur STABIENNENSIS ist alles andere als ein geschäftliches Kalkül. Profiteure, die den Idealen der Freundschaft nichts abgewinnen, nur nehmen und nichts geben können, sind in der STABIENNENSIS ganz sicher fehl am Platz. Als Freund zu Freunden sei jedoch jeder stets willkommen!