Spargelstamm in Diepoldsau

17. Mai 2019

Mack hat für den Mai einen Saisongerechten Stamm organisiert. Wir trafen uns bei schönstem Wetter in Diepolsau beim Faarmahdhof. Dort wurden wir von Herrn Simon Lässer, Ing. agr. ETH, empfangen, der uns anschliessend den Spargel- und Gemüseanbau sowie die Verarbeitung erklärte. Nach einer ausgiebigen Besichtigung wurde uns ein feiner Apéro serviert. Danach trafen wir uns zu einem Spargelschmaus im Restaurant und Hofladen Alpenblick.

Herzlichen  Dank an Mack für die perfekte Organisation des Spargelstamms.

 

Nagli Winterthur

20. März 2019

Der Besuch bei der Nagelfabrig in Winterthur wurde durch den von Dädalus gespendeten Apéro eröffnet. Herzlichen Dank dem Spender.

Die Schweiz hatte bis vor einigen Jahren noch verschienden Nagelfabriken. Die Nagli in Winterthur ist die einzige, die überlebt hat. Die Herstellung eines Nagels in Handarbeit auf dem Amboss dauerte ca. ein Minute. Wir benötigten bei unseren Versuchen merklich mehr Zeit.

Nach diesem Einstieg beobachteten wir wie die 120 Jahr alten Maschinen Nägel herstellten.

Die Fabrik weist auch modernere Maschinen auf, mit denen die Nägel für den Verkauf hergestellt werden.
Ein grosses Dankeschön an Dädalus für die Idee und die Organisation dieser interresante Besichtigung.

 

Die Veloreisen von Terri

22. Februar 2019

Mehr als 20 Personen trafen sich im Restaurant UNO in Wilen bei Wil und waren gespannt was unser Altherr Terri zu berichten hatte. Spannend berichtete Terri wie er nach jahrzehntelanger selbständiger Unternehmertätigkeit für den dritten Lebensabschnitt einem aussergewöhnlichen Tun verschrieben hat.

Er pries die Vorteile des Velos beim Reisen und schilderte eindrücklich sein Erlebnisse auf dem Drahtessel durch die vielen Länder welche er bereist hat. Eindrückliche Bilder untermalten seine Schilderungen.

Link zu Terris reisen

Herzlichen Dank an Terri für diesen spannenden Vortrag und ive für die perfekte Organisation.

Programmstamm

8. Januar 2019

Fünf hochmotivierte und engagierte Stabiennenser haben sich zum Programmstamm im Eggä12 in Wil eingefunden. Dädalus und Mack haben sich entschuldigt und ihre Ideen per Mail mitgeteilt.

In reger Diskussion ist wieder ein attraktives Jahresprogramm zu Stande gekommen.
Die Detail findet ihr auf der Hompage unter Jahresprogramm.

Würth in Rorschach

22. November 2018

Das Würth Haus Rorschach als Unternehmensstandort der Würth-Gruppe zeichnet sich besonders durch seine Vielseitigkeit aus und versteht sich als visionärer Ort der Begegnung und der Kultur.

Wir besichtigen mit einer Führung die Ausstellung «Bi öös deheem». Diese Ausstellung zeigt Kunstwerke zum Appenzeller und Toggenburger Landleben aus der Sicht von sechs Malerinnen und Malern. Die Genres und Motive stammen hauptsächlich aus der Bauernmalerei.
Der Abend wurde mit einem feinen Essen in der Pfeffermühle in Rohrschach abgerundet. Nach dem wohlverklungenen Schlusskantus machten wir uns auf den Heimweg.
Herzlichen Dank an Dädalus für die perfekte Organisation.

 

 

Suter Racing Turbenthal

24. Oktober 2018,  Suter Industries AG in Turbenthal

Wir bekammen die Möglichkeit, die heiligen Hallen des Moto2 Konstrukteurweltmeisters von 2010, 2011 und 2012 zu besuchen und erhielten Einblick in die Geschichte der Firma und konnten die Werkstätten und die Prüfstände besichtigen. Aus verständlichen Gründen durfte in den Werkstätten und Prüfständen nicht fotografiert werden.
Siipo hat für den St. Gallerstamm ein super Besichtigung organisiert.

St. Gallerstamm im Engadin

Der St. Gallerstamm reicht mit dem Engadin bis an die südöstliche Landesgrenze. Auf Einladung von Pfau verbrachten wir bei sonnigen Wetter drei wunderschöne Tage.

11. September, 1. Tag, Zuoz, Silserseee, Diavolezza

Detaillierter Bericht erscheint mit Stabikurier 3/18

Wir trafen uns in Zuoz im historischen Hotel Crusch Alva und wurden mit einem Marenda (Bündnerznüni) begrüsst. Danach erklärte uns die charmante Kunstführerin das romanische Dorf.

Die zweite Station war Sils-Maria, wo wir entlang dem Silsersee wanderten und nach einem Mittagsimbiss mit dem Kursschiff nach Sils zurück fuhren.

Das nächste Ziel war Diavolezza wo wir auf 2'978 m.ü.Meer nach einem feinen Nachtessen übernachteten.

 

12. September, 2. Tag, Gletscherwanderung, Spaziergang um den Lago Bianco

Bergführer Berni Hauser führte Pfau, Vreni und Match, Susi und Mack, sowie Hydra über den Pers- und den Morteratschgletscher.

Drei Teilnehmer, unternahmen an Stelle der Gletscherwanderung eine Rundwanderung um den Lago Bianco.

Wir übernachteten im Unterengadin, im Hotel Veduta (Aussicht).

 

13. September, 3. Tag, Parc Naziunal Svizzer

Alle waren gespannt was der letzte Tag uns bieten wird. Nach der Fahrt mit dem Zug vom Parkplatz Prasüras aus wanderten wir in den Nationalpark. Bald erblickten wir Murmeli und später Hirsche und Gämsen.

Auch der dritte Tag war wunderschön. Alle Teilnehmer danken Pfau für die perfekte Organisation des Stamms im Engadin.

 

Maestrani in Flawil

12. Mai 2018

Der St. Gallerstamm lebt nicht nur vom Bier, manchmal darf es auch etwas Süsses sein.
Wir trafen uns im Shop von Maestrani und konnten den vielen Versuchungen nicht wiederstehen, so füllten sich die Einkaufskörbe almählich, was bei der riesigen Auswahl an feinem niemand erstaunt.

Danach besuchten wir das Chocolarium in einem geführten Erlebnissrundgang und erfuhren viel über die Kakaobohne und die Herstellung der Schokolade.

Dank den guten Beziehungen von Mack durften wir auch die Produktion besichtigen, davor wurden wir noch speziell eingekleidet und alle mussten die Hände sorgfältig waschen und desinfizieren.

Der sehr interessante Abend wurde mit einem feinen Essen im Rössli in Flawil abgerundet.

Herzlichen Dank dem Organisator Mack

 

Maibowle
der Stämme St. Gallen und Zürich
zusammen mit der Droga

Wir trafen am Mittwoch vor Auffahrt, dem 9. Mai 2018, ab 18:30 Uhr, auf dem Lindenhof zur feinen Maibowle die von Havanna und Amadea hervorragend zubereitet worden ist.



 

Oldtimerstamm bei
Marcel Wolgensinger

19. April 2018

Unser Gastgeber, Marcel Wolgensinger, zeigte den Mitgliedern des St. Gallerstammes seine Oldtimersammlung. Zu all diesen wunderschönen Fahrzeugen erläuterte er in spanneder Art und Weise viel Details über die Geschichte und die Restauration.

Nach der Besichtung trafen wir uns im Restaurant Hirschen in Gloten zu einem feinen Nachtessen.

Herzlichen Dank an Marcel Wolgensinger für dies sehr gelungene Führung und ive für die perfekte Organisation.

 

Fonduestamm und

Geburtstagsstamm

9. Februar 2018


Saft, Rösli, match und Vreni werden zusammen dieses Jahr 291 Jahre alt und nahmen dies als Anlass die Stabiennenser und Besen zu einem feinen Fondue einzuladen. 17 Personen haben der Einladung folge geleistet und sind auf das Oberhägli gewandert.

In Oberhägli, oberhalb von Wildhaus, wurden vier verschiedene Fondues serviert. Glücklicherweise sind die Stabienneser unkompizierte Menschen, so wurden die Caquelon von Zeit zu Zeit getauscht, so dass alle die vier verschiedenen Fondues brobieren konnten.

Der Abend verlief sehr kurzweilig, aufgelockert durch Produktionen von ive und einige Kanten.

Die Einladenden wurden durch die Gäste grosszügig beschenkt. Herzlichen Dank!

 

Ausstellung 1969-2018
Einsiedler Volkslauf / Skimarathon

Unser Altherr Martin Uhr v/o Swatch hat in riesigem Arbeitsaufwand diese Ausstellung eingerichtet. Wir kamen in den Genuss einer exklusive Führung durch durch Swatch.
Den Abend schlossen wir mit einer feinen Pizza ab.

Programmstamm im Restaurant Fass Wil
9. Januar 2018

Neun Stabiennenser traffen sich zur Ausarbeitung des neuen Programmes im Restaurant Fass in Wil.
Herzlichen Dank für die erspriessliche Zusammenarbeit.

 

Treberwurst und Weindegustation

1. Dezember 2017

Im Weinhof zum Rappen in Buch bei Frauenfeld empfing uns der Weinbauer Hans-Peter Wägeli mit einem Pinot Blanc zum Apéro. Weiter degustierten wir einen Chardonnay. Beim geselligen Zusammensein mit Treberwurstessen konnten wir noch verschiedene Rotweine trinken.
Als Dessert gab es feinen selbsgemachten Kuchen, Café und natürlich durfte ein feiner Mar oder anderer Seitenwagen nicht fehlen.

Kyburz Switzerland, AG Freienstein

26. Oktober 2017

Die Firma Kyburz AG in Freienstein stellt eine ganze Palette von Elektrofahrzeuge her. Wir hatten die Gelegenheit die Produktion, den Service und die Entwicklung zur besichtigen. Nach der Führung wurde die Gelegenheit geboten, diese Fahrzeuge bei einer Probefahrt näher kennen zu lernen.
Das gelbgrüne Fahrzeug (hier klicken) erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.
Der Stamm endete mit einem feinen Essen.

 

 

Ferraristamm

21. September 2017 in Oberbüren

In Oberbüren wurden wir von Ferrari Joe herzliche empfangen. Vor dem Haus, das ganz in den Ferrarifarben erstrahlt, stand. einiges in Ferrarirot.  Der Apéro war in der Garage vorbereitet. Den Antrittskantus sangen wir zwischen einem Ferrari Testa Rossa und einem Nachbau des F1-Boliden, mit dem Schumacher Weltmeister wurde. Weiter ging es mit einem feinen Essen. Ferrari Joe erwies sich als hervorragender Gastgeber. Wir konnten das Haus besichtigen, welches im Ferrarilock gehalten ist, sogar die Waschmaschine und der Tumbler sind Ferrarirot. Nach dem Schlusskantus ging ein unvergesslicher Stamm zu Ende.

Ein Blick auf die Hompage von Ferrari Joe lohnt sich:
http://www.ferrarihome.ch/

 

Hochzeit unseres AHP's

16. September 2017 in Walenstadt

Fäärimaa und Azienda von der Droga gaben sich in der Kirche von Walenstadt das Jawort.


 

Liechtensteinstamm bei Mack und Susy
15. August 2017

Die ersten Gäste wurden bereits am Vormittag bei Mack und Susy herzliche willkommen geheissen.

Nach einem kurzen Aufenthalt im neuen Heim der beiden in Eschen, ging es per Bus nach Vaduz zum Liechtensteiner Staatsfeiertag und Apéro des Fürsten. Wie erwartet, waren wir nicht die einzigen Gäste des Fürsten, so dass wir nicht mit ihm anstossen konnten.

Danach besuchten wir in Vaduz das Volksfest mit den vielen Ständen. Nach dem Besuch des Kunstmuseums Hilti, machte sich der Durst bemerkbar.

Saft und Mack besuchten noch weitere Kunstmuseen während die restlichen zum Heim von Mack und Susy fuhren.
Nach einem feinen chinesischen Apéro erzählte uns Mack an Hand von tollen Bildern von den Reisen in China und den umliegenden Ländern.

Danach konnte mitgebrachtes grilliert werden. Glücklicherweise haben nicht alle etwas mitgebracht, sonst hätten wir viel zu viel gehabt.

Ein feines Dessert, Schokoladenmousse von Susy und Schokoladekuchen von Ramona versüsste diesen Superanlass.

Zu späterer Stunde konnten wir von der Terrasse aus bei Mack das Feuerwerk, die Höhenfeuer und den Fackelumzug auf die drei Schwestern betrachten.

Vielen herzlichen Dank für den wunderschönen Stamm den wir bei Mack und Susy erleben durften.

Wein- und Gourmetwanderung

11. Juni 2017

Schönstes Wetter erwartete die zehn TeilnehmerInnen an der diesjährigen Wanderung durch das wunderschöne Thurgau. An jedem Rastplatz standern  einheimische Weine zur Verkostung bereit. Weil das Wetter so warm war, tranken wir auch sehr viel Wasser wie das liebe Vieh. Wir genossen den ganzen Tag mit vielen guten Gesprächen und feiner Verpflegung.

Auf dem letzten Bild findet ihr das Datum und den Ort für nächstes Jahr. Vielleicht gehen wir ja wieder.

 

Maibowle der Stämme SG, Zürich und Droga
im Lindenhof Zürich 24. Mai 2017

Zum vierten Mal fand die Maibowle auf dem Lindenhof in Zürich statt. Wiederum hat Petrus für diesen Anlass die Sonne scheinen lassen. Die von Havanna mit tatkräftiger Hilfe der attraktiven Droganerinnen zubereitete Maibowle erhielt regen Zuspruch. Herzlichen Dank!

Auch eine Delegation der Aktivitas der Stabiennensis genoss die Maibowle in Zürich.

Anschliessend trafen wir uns im Weissen Wind zum traditionellen Zürigschnäzlete mit Rösti.
Wie auf den Bilder zu sehen wurde nicht nur getrunken, sondern es stiegen Kanten und wurde anregend diskutiert.

Verkehrsunfall-Untersuchung

Donnerstag, 27. April 2017, bei Max Lindenmann v/o Saft in Eschlikon TG.
Saft und Rösli empfingen uns bei sich zu Hause in Eschlikon. Gestartet wurde mit feiner Fingerfood, bevor es zum eigentlichen Höhepunkt des Abends ging.

Max Lindenmann v/o Saft schilderte in seinem spannenden Vortrag den Anfang, die Entwicklung und Forschung der Verkehrsunfall-Untersuchung. Mit vielen Beispielen und Bildern zog er die Teilnehmer in Bann. Der Vortrag war eine Art Autobiografie seiner Tätigkeit bei der AXA Winterthur.

Beim anschliessend gemütlichen Höck, bei Café und verschiedem Süssen wurde noch eifrig diskutiert.
Als Überraschung hat Petrus die Strassen für die Heimfahrt mit einigen Centimeter Schnee bedeckt.

 

Käseakademie in Wildhaus

Am 23. März, ein wunderschöner Abend, traf sich der St. Gallerstamm zur Käseherstellung in Wildhaus. Nach  dem Antrittskantus und Anlegen der Schürzen starteten die Teilnehmer mit der Käseherstellung. Unter kundigen Anleitung entstand ein feiner Frischkäse den die Teilnehmer mit nach Hause nehmen konnte. Er schmeckt übrigens sehr gut. Zwischen den einzelnen Arbeitsgängen degustierten wir viele verschiedene Käse und tranken einen feinen Weisswein aus dem Langedoc.
Der gemütliche und lehrreiche Abend wurde mit dem Schlusskantus abgeschlossen.

Dampfzentrum Winterthur

20 technische Interessierte besuchten den von Dädalus organisierten Dampfstamm des Vaporama. Die einmalige Sammlung beeindruckte die Besucher durch die Vielfältigkeit und ihre Grösse. Die Blüte der Industriestadt im Dampfmaschinenzeitalter konnte an Hand der vielen Exponate gut nachvolzogen werden. Der Abend wurde mit einem einem feinen Nachtessen abgeschlossen.

 

Hast du den gewünschten Eintrag bis hierhin nicht gefunden? Dann ab ins Archiv!